Tipps für Jogginganfänger

Tagestipp vom 7. Mai 2013

Der Winter ist verbannt, die Temperaturen steigen und der Sommer bahnt sich an. So langsam füllen sich die Gehwege wieder, und auch die Sportler treibt es wieder nach draußen. Um die gewünschte Bikinifigur noch vor Beginn der Badesaison zu erhalten, nötigt sich der ein oder andere schon mal dazu auf Joggingtour zu gehen. Doch worauf sollte man eigentlich beim Joggen achten, wenn man den Winter über kaum Sport getrieben hat?


Wichtig ist zunächst, auf seinen eigenen Körper zu achten. Bei Zweifel oder Unsicherheiten sollte man durchaus einen allgemeinen Check beim Arzt einplanen, um Verletzungen zu vermeiden. Des Weiteren sollte man auf das richtige Schuhwerk achten um die geschwächte Muskulatur und die Gelenke zu schonen. Experten raten, sich strategische Ziele zu setzen, die aller zwei bis drei Wochen erhöht werden sollten. Dabei sollte man sich jedoch nicht übernehmen. Zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche sind Pflicht um das Joggen effektiv zu machen. Damit das ganze nicht zum Motivationskiller oder gar Routine wird, ist es empfehlenswert die Joggingroute hin und wieder zu variieren.

Und alle, die jetzt extra motiviert sind zu trainieren: am Freitag, den 7. Juni 2013 findet im Rahmen des Campusfestivals der Spendenlauf statt. Mitmachen lohnt sich!

Hinterlasse eine Nachricht

Pflichtfelder sind mit * markiert.