Zwischen Etappensieg und Entscheidungswahl

Die Wahl des neuen Präsidenten spaltet Frankreich. Linksliberalist Emmanuel Macron liegt laut Experten für die, am 7. Mai angesetzte, Stichwahl gegen Rechtsextremistin Marine Le Pen vorn. Es wird aber deutlich vor zu schnellen Schlüssen gewarnt, am Ende könnte das Ergebnis auch deutlich knapper ausfallen, als gedacht. Wir arbeiten die Zeit zwischen erster und zweiter Wahlrunde auf.

“So zu tun, als ob der Wahlkampf jetzt schon gelaufen ist, das wäre ein

großer Fehler, weil dazu ist Marine Le Pen auch einfach eine zu gute Wahlkämpferin.”

-Politologe Henrike Uterwedde

 

Veröffentlicht von

Programmverantwortlicher bei 99drei Radio Mittweida
E-Mail: programm@radio-mittweida.de

Kommentare sind geschlossen.