Polizeigewalt gegen Afroamerikaner: Demonstrationen und Unruhen in den USA

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd kommt es in den USA seit einer Woche zu Demonstrationen und Unruhen. Weltweit hat der Vorfall eine Welle der Solidarität mit den Demonstranten ausgelöst, die gegen Polizeigewalt und Rassismus auf die Straße gehen. US-Präsident Trump indes droht mit dem Militär.

Veröffentlicht von

Programmverantwortlicher bei 99drei Radio Mittweida. E-Mail: programm@radio-mittweida.de

Kommentare sind geschlossen.