Schulen in Sachsen wieder geöffnet

Seit Mitte Dezember waren die Schulen in Sachsen geschlossen. Aufgrund der gesunkenen Inzidenzzahlen hat sich Sachsens Landesregierung dazu entschieden, die Grundschulen und Kitas zu öffnen. Unter strengen Hygienemaßnahmen kann der Unterricht nun wieder stattfinden.



Wetterchaos in Deutschland

Fast minus 27 Grad und bis zu 30 cm Neuschnee an einem Tag. Das sind die Wetterextreme, die Deutschland diese Woche erfahren hat. Die Folgen waren u.a. ausgefallene Züge und mehrere Autobahnunfälle mit kilometerlangen Staus. Einige mussten deswegen die Nacht auf der Autobahn bei den kalten Temperaturen verbringen. Doch warum ist es auf einmal so kalt geworden?

Spahn zu Corona-Lockerungen: Wie viel Öffnung verträgt Deutschland?

Foto: Olaf Kosinsky/Wikipedia Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

Seit mehr als anderthalb Monaten befindet sich Deutschland im Lockdown – je nach Bundesland variierende Regeln schränken den Alltag zum Infektionsschutz massiv ein. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich nun zu behutsamen Lockerungen geäußert – Politiker und Fachleute mahnen zur Vorsicht.



Nawalny im Gefängnis

Der Kremlkritiker Alexej Nawalny sitzt seit mehr als einer Woche in einem russischen Gefängnis. Er soll laut der russischen Strafvollzugsbehörde FSIN gegen Bewährungsauflagen verstoßen haben, da er sich während seines Deutschland-Aufenthalts nicht bei den russischen Behörden gemeldet habe. Die Verhaftung Nawalnys löste am vergangenen Wochenende eine Protestwelle aus, bei der laut einer Beobachtungsgruppe mehr als 3000 Menschen verhaftet wurden. Die Polizei ging dabei teils gewaltsam vor. Einige Protestierende und Einsatzkräfte wurden verletzt.





Zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Eine Woche ist es her, als Anhängerinnen und Anhänger des amerikanischen Präsidenten Donald Trump das Kapitol angriffen. Dafür wird der Präsident selbst mitverantwortlich gemacht, da er zuvor in einer Rede die Menge angeheizt hatte, die Wahlniederlage nicht zu akzeptieren. Die Demokraten und einige Republikaner wollten das nicht hinnehmen und verabschiedeten diese Woche ein zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Wie geht es nun weiter? Was würde ein erfolgreiches Amtsenthebungsverfahren für Donald Trump bedeuten? Und wie ist die Stimmung in Washington?



Ausnahmezustand in Washington

Während der Zertifizierung des zukünftigen US-Präsidenten haben Demonstranten das Wahrzeichen der amerikanischen Demokratie gestürmt – das Kapitol in Washington. Vier Menschen kamen im Zusammenhang mit den Geschehnissen ums Leben. Politiker geben Donald Trump die Schuld – der mittlerweile eine friedliche Machtübergabe angekündigt hat.

Lockdown in Deutschland

Seit Mittwoch gilt in Deutschland ein neuer Lockdown, mit dem viele Einschränkungen einhergehen. Während seit November viele Freizeit-, Sport-, und Kulturangebote sowie die Gastronomie schließen mussten, folgen nun Kitas, Schulen und nicht-lebensnotwendige Geschäfte. Zudem gilt seit dieser Woche eine neue sächsische Corona-Schutzverordnung die beispielsweise die Kontaktbeschränkungen regelt.

Regierungskrise in Sachsen-Anhalt

Die Koalitionskrise in Sachsen-Anhalt scheint vorerst überwunden. Am Dienstag hat Ministerpräsident Haseloff die Gesetzesvorlage zum Rundfunkstaatsvertrag zurückgezogen und so die gemeinsame Abstimmung von CDU und AfD verhindert – allerdings wird der neue Rundfunkstaatsvertrag nun nicht ratifiziert. Der Rundfunkbeitrag steigt bundesweit nicht.

Lockdown in Mittelsachsen

Die Corona-Inzidenzwerte pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage stieg in Sachsen in den letzten Wochen immer weiter an, wodurch Sachsen nun zum stärkst betroffenen Bundesland wurde. Somit reagierte das Kabinett um Ministerpräsident Michael Kretschmer und beschloss weitere Einschränkungen, ab der Grenze von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit sind fast alle Landkreis von den neuen Einschränkungen betroffen. So auch der Landkreis Mittelsachsen.