Die wichtigsten Fragen zu den Paradise Papers

13,4 Millionen Dokumente mit Informationen über Steuervermeidungsstrategien der Briefkastenfirma Appleby wurden der Süddeutschen Zeitung zugespielt. In Anlehnung an die “Panama Papers” 2016, veröffentlichten die Journalisten in dieser Woche ihre Ergebnisse unter dem Namen “Paradise Papers”. Doch welche bekannten Namen nutzen überhaupt Steuerschlupflöcher und inwieweit sind diese legal?

99drei beantwortet euch die drei wichtigsten Fragen zu den Paradise Papers.

Veröffentlicht von

Programmverantwortlicher bei 99drei Radio Mittweida
E-Mail: programm@radio-mittweida.de

Kommentare sind geschlossen.