Grippewelle in Mittelsachsen

Grippewelle in Mittelsachsen

Die Grippewelle ist allgegenwärtig. Ein Problem, dass niemand kommen sieht und sich schnell verbreitet. Auch in Mittelsachsen sind fast alle Regionen vom Influenzavirus betroffen. Deutschlandweit forderte die Grippewelle schon über 120 Tote. Wir gehen den Ursachen auf den Grund und schauen wie man sich am besten vor dem Virus schützt.

«Viele Menschen auf einem Fleck dazu mit Körperkontakt ist natürlich für Viren und Bakterien ein Eldorado. Weil man sich gerade in der Närrischen Zeit besonders nahe kommt, verbreiten sich die Erreger besonders gut»

– Stefan Fink, Vorstand Deutscher Apothekenverband

Veröffentlicht von

Programmverantwortlicher bei 99drei Radio Mittweida E-Mail: programm@radio-mittweida.de

Kommentare sind geschlossen.